Oberoner.de - Navit  
 

GPX-Track in Navit anzeigen

Jeder, der Navit nutzt, steht irgendwann vor der Frage "Wie bekomme ich einen, z.B. mit Christian Pesch's RouteConverter erstellten Track im GPX-Format in Navit zur Anzeige?"
Die Macher des Programms haben hier eine kleine Hürde eingebaut. Die Anzeige von Tracks und Wegpunkten im GPX-Format ist nicht direkt möglich, sondern bedarf erst einer Umwandlung in das hauseigene navit_txt-Format.  Weiterlesen

Anzeigeattribute eines Tracks ändern

Wie man Navit dazu bringt GPX-Tracks anzuzeigen, haben ich im vorhergehenden Artikel erklärt. Ist alles richtig konfiguriert, erscheint der Wegverlauf als dünne, schwarze Linie auf der Karte. Er hebt sich dadurch nur schwer von der Darstellung der übrigen Kartenelemente ab. Wie das Aussehen des Tracks individuell angepasst werden kann ist Thema dieses Artikels.  Weiterlesen

Start-Koordinaten festlegen

Schwieriger als gedacht erweist sich die richtige Angabe der "Home-Center-Koordinaten". Das ist die Position, die beim Starten von Navit in der Karte angezeigt wird so lange der GPS-Empfänger unseres Androiden noch keine stabile Positionsangabe meldet. Wie man die richtigen Parameter für seinen bevorzugten Kartenausschnitt findet, wird im nachfolgenden Artikel erklärt.  Weiterlesen

Arbeiten mit mehreren Karten

Nur die wenigsten Nutzer von Navit auf dem Android-Handy werden genug Speicherplatz auf ihrer SD-Karte haben, um die gesamte Weltkarte des OpenStreetMap Projekts einbinden zu können. Das ist auch nicht notwendig und für der Performenz des Programms eher kontraproduktiv.
Um die Verwaltung und Nutzung mehrerer Einzelkarten soll es im nachfolgenden Artikel gehen. In einem Beispiel wollen wir zusätzlich zu unserer Hauptkarte eine Karte der Ferieninsel Gran Canaria installieren und ein Lesezeichen auf unser dortiges Hotel erstellen und das schon im Vorfeld von zu Hause aus in Deutschland.  Weiterlesen

 
Oberoner.de